Berichte und Projekte aus dem aktuellen Schuljahr

Klassenfahrt der 4a, 4b, 4c und 4e

Vom 16.10. bis 20.10.2017 sind wir, die Klassen 4a, 4b, 4c und 4e der Kurt-Schumacher-Schule zusammen mit unseren Klassenlehrerinnen und Marco Palazzi zu unserer Klassenfahrt aufgebrochen. Um 8.00h hielten die Busse vor der Schule und bereits um 9.30h kamen wir an unserem Ziel, dem Schloss Altenhausen an. Wir durften sofort in unsere Zimmer, bezogen die Betten und erkundeten das Schloss sowie die wunderschöne Parkanlage. Im Rahmen unserer Zimmerolympiaden überlegen wir uns Zimmernamen und schmiedeten Pläne, wie wir die Punktezahlen für Ordnung und Nachtruhe gut gewinnen konnten. Wir wurden auch für den Küchendienst eingewiesen. Das war spannend, weil wir immer einen Küchenwagen über einen Fahrstuhl zu unserem Speiseraum fahren lassen durften. Nach dem Mittagessen bekamen wir bereits einen Einblick in unsere gewählten Projekte: Reiten und Schloss/Ritter.

20171018 174506

Nachmittags trafen wir uns meist alle an der Eibe, unserem Treffpunkt vor dem Schloss. Bei schönstem Wetter bekamen wir dort immer ein Stück Kuchen und geschnittenes Obst.

Auch an den weiteren Tagen wurden wir mit schönstem Sonnenschein beschenkt. Die Reiter durften die Ponys putzen, führen, reiten, traben und nahmen am Donnerstag an einem Ausritt im Nebel teil. Das war ein einmaliges Erlebnis. Die Ritter erkundeten das Schloss, lernten vieles über die Geschichte, bestiegen den Turm, bauten Katapulte, verzierten Schatzkisten und nahmen noch an feierlichen Ritterspielen in tollen Gewändern teil. In der freien Zeit am Nachmittag planten die Ritter und Reiter füreinander eine kleine Schatzsuche im Schlosspark.

Alle Klassen gestalteten in der Woche ein eigenes Klassenwappen und bemalten ein großes Schwert. Wir wanderten zu einem nahe gelegenen Mammutbaum und ließen die Natur bei einer ausgiebigen Planwagenfahrt auf uns wirken.

Am Mittwochabend grillten wir vier Klassen vor dem Schloss und beförderten hierfür alle Nahrungsmittel über eine Menschenkette zum Grillplatz. Das war lustig und hat allen riesig Spaß gemacht. Das schöne Herbstlaub vertrieb uns die Warterei, denn wir begannen fast alle mit einer Blätterschlacht. Anschließend machten wir uns alle schick für die Disko in den Kellergewölben des Schlosses. Mit Knicklichtern bestückt tanzten wir ausgiebig zur Musik. Zur Erholung konnten wir in unseren Gruppenraum und ein paar Spiele spielen. Am letzten Abend zogen wir uns warme Jacken über und machten eine Nachtwanderung rund um unser Schloss. Die Taschenlampen ließen wir in unseren Zimmern und wir hielten uns alle an die Verabredung nicht zu sprechen. Das war ganz schön unheimlich weil es im Schlosspark keine Lichtquellen gab. Plötzlich sprang ein schwarzer Ritter aus dem Gebüsch, direkt vor uns auf den Weg. Wir haben uns alle ordentlich verjagt, dann aber ganz schnell gemerkt wer hinter der Verkleidung steckte: unser Marco. Gemeinsam gingen wir weiter durch den Park und jeder konnte noch in der Dunkelheit eine abgesprochene Strecke von unserer Lehrkraft bis zu Marco laufen. Das war noch unheimlicher als alles zuvor, hat aber ordentlich Spaß gemacht.

Die fünf Tage sind doch irgendwie viel zu schnell vergangen. Schön war es und die vielen Erinnerungen werden uns sicher noch lange begleiten.

IMG-20171020-WA0011

Wir danken Marco an dieser Stelle ganz besonders. Danke dass du immer für uns da gewesen bist, uns Trost und Mut zugesprochen hast wenn uns das Heimweh doch mal aufgesucht hat. Danke für den Spaß, den wir mit dir bei der Nachtwanderung haben durften. Danke dafür, dass du dir für uns so viel Zeit genommen hast um uns bei dieser Fahrt eine ganze Woche lang zu beleiten!

Die Klassen 4a, 4b, 4c und 4e mit ihren Klassenlehrerinnen